Aktuell

13.03.2020

Keine Spiele in der Schweiz bis Ende April

(Si) Der SFV stellt im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus den Spielbetrieb bis auf Weiteres komplett ein. In der Super League und in der Challenge League ruht der Ball mindestens bis zum 30. April.

Der Stopp gelte ab sofort für sämtliche Spiele aller Kategorien und Altersklassen. Dies teilte der SFV am späten Freitagnachmittag mit. Klares Ziel sei es weiterhin, die Saison im Sommer zu Ende zu spielen, so der Verband. Er hofft damit darauf, dass die am 12. Juni beginnende paneuropäische EM abgesagt respektive um ein Jahr verschoben wird.

SFV-Zentralpräsident Dominique Blanc erklärt im Schreiben, dass aussergewöhnliche Situationen aussergewöhnliche Massnahmen erfordern. "Damit tragen wir der allgemeinen Entwicklung Rechnung, zugleich wollen wir als grosser Schweizer Sportverband der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden."

Zurück