Erste Mannschaft | Spiele
  • Telegramm
  • Spielbericht
  • TV-Bericht

FC Basel

Crusaders FC

FC Basel - Crusaders FC 2:0 (1:0)

Datum: 21.07.2022, 19:00 Uhr - Wettbewerb: UEFA Europa Conference League 2022/23 - 2. Qualifikationsrunde

Stadion: St. Jakob-Park (Basel) - Zuschauer: 6'058

Schiedsrichter: Amin Kurgkheli Weissrussland

Tore: 38. Ndoye 1:0. 48. Szalai (Frei) 2:0.

Gelbe Karte: 22. Heatley (Foul), 32. Xhaka (Gerangel), 32. Larmour (Gerangel).

Gelb-Rote Karte: 33. Xhaka (Ellbogenschlag).

FC Basel: Hitz; Lopez, Comas (76. Males), Pelmard, Padula; Burger, Xhaka; Ndoye (67. Amdouni), Frei, Ltaief (81. Tushi); Szalai (67. Millar).

Crusaders FC: Tuffey; Hegarty, Burns, O'Rourke, Larmour; Clarke (76. Mc Murray), Kennedy, Lowry; Heatley, Winchester (75. Weir), Forsythe.

Bemerkungen: Basel ohne Katterbach, Augustin, Marchand, Kade und Essiam (alle verletzt).

Zurück

Zehn Basler waren besser als elf

60 Minuten lang in Unterzahl spielend, gewinnt der FC Basel daheim das Hinspiel in der 2. Qualifikationsrunde der Conference League gegen die Crusaders Belfast 2:0.

Der Leistungsunterschied zwischen dem FCB und dem Vierten der letzten nordirischen Meisterschaft war gross. Umso grösser noch, wenn man berücksichtigt, dass die Basler ab der 33. Minute zu zehnt spielen mussten. Taulant Xhaka wurde verwarnt, weil er sich mit einem Gegenspieler gebalgt hatte. Nur eine Minute später traf er einen anderen Gegenspieler im Luftduell mit dem Ellbogen am Kopf. Der Platzverweis mit Gelb-rot war korrekt.

Bis zum Platzverweis dominierte die Mannschaft von Cheftrainer Alex Frei klar, aber gute Torchancen ergaben sich daraus kaum. Dan Ndoye erkämpfte sich nach 38 Minuten den Ball im Strafraum zurück und erzielte mit einem präzisen Flachschuss das 1:0. Von dort weg lief für die Basler - jetzt also zu zehnt spielend - alles besser. Die Nordiren konnten sich noch weniger aus ihrer Platzhälfte lösen. Kurz nach der Pause erzielte Adam Szalai mit dem Absatz nach einem Corner von Fabian Frei das 2:0. Auch danach hätten, wenn schon, praktisch nur die Rotblauen Tore erzielen können. Goalie Marwin Hitz musste erst nach 84 Minuten seine einzige Parade der Partie zeigen.

Alex Frei wird trotz der Erkenntnis, dass der Gegner deutlich schwächer ist, seine Mannschaft auch für das Rückspiel in Belfast vom nächsten Donnerstag gut einstellen. Zumal jeder Sieg der Schweizer Liga Punkte für das UEFA-Länderranking einbringt.

Quelle: sda