Erste Mannschaft | Spiele
  • Telegramm
  • Spielbericht
  • TV-Bericht

FC Basel

SK Slovan Bratislava

FC Basel - SK Slovan Bratislava 0:2 (0:2)

Datum: 06.10.2022, 21:00 Uhr - Wettbewerb: UEFA Europa Conference League 2022/23 - Gruppenphase

Stadion: St. Jakob-Park (Basel) - Zuschauer: 14'870

Schiedsrichter: Kevin Clancy Schottland

Tore: 35. Pauschek 0:1. 45. Cavric 0:2.

Gelbe Karte: 20. Cavric. 26. Males. 30. Diouf. (alle Foul). 45. Kankava (Unsportlichkeit). 62. Comas (Foul). 65. Saponjic (Unsportlichkeit). 72. Adams Nuhu (Foul).

Gelb-Rote Karte: 95. Adams Nuhu (Reklamieren).

FC Basel: Hitz; Lang (46. Ndoye), Comas, Pelmard, Katterbach; Diouf, Burger (46. Amdouni); Males (46. Adams Nuhu), Augustin (70. Fink), Millar; Zeqiri (46. Frei).

SK Slovan Bratislava: Chovan; Pauschek (74. Medwedew), Kashia, De Marco, Lovat; Kucka, Kankava; Zmrhal (62. Barseghyan), Chakvetadze (60. Mustafic), Weiss (62. Saponjic); Cavric (74. Agbo).

Bemerkungen: Basel ohne Marchand, Lopez, Tushi und Essiam (alle verletzt).

Zurück

Rückschlag für den FCB

Der FC Basel muss in der Gruppenphase der Conference League in der dritten Runde einen Rückschlag hinnehmen. Die bis anhin ungeschlagenen Basler verlieren gegen Slovan Bratislava zuhause 0:2.

Mehrmals passte in der ersten Halbzeit die defensive Zuordnung nicht, zweimal wurde der FCB vom slowakischen Rekordmeister bestraft. Nach einer halben Stunde wurde Lukas Pauschek im Strafraum allein gelassen, und der Verteidiger bezwang Marwin Hitz im Tor der Basler mit einem Kopfball. Die Flanke lieferte Giorgi Chakvetadze, und der Georgier in den Reihen Bratislavas war auch bei der nächsten gelungen Offensivaktion involviert. Nachdem er zwei FCB-Verteidiger stehen gelassen hatte, bewies er Übersicht und bediente Aleksandar Cavric, der mit seinem Treffer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit für den zweiten Nackenschlag für die Basler sorgte. Trainer Alex Frei versuchte zwar mit einem vierfachen Wechsel zur Pause seinem Team neue Impulse zu verleihen. Die Gäste verteidigten ihr Tor und die Führung aber clever.

Acht der letzten neun Partien hatte der FCB zuvor für sich entschieden. Die Niederlage gegen die zuvor sieglosen Slowaken, die allerdings in der Liga seit zehn Partien ungeschlagen sind, kommt überraschend und verwehrt dem FCB einen weiteren Schritt Richtung K.o-Phase. Anstatt sich in der Gruppe H in eine komfortable Lage im Hinblick auf die Qualifikation für die Achtelfinals zu hieven, bringen die Basler durch die Niederlage die Spannung zurück. Slovan Bratislava liegt auf Rang 3 nun noch zwei Punkte hinter den punktgleichen Baslern und Pjunik Jerewan. In einer Woche haben die Basler in Bratislava die Chance auf Revanche.

Quelle: sda