Presseschau

Basler Zeitung vom 02.02.2019

Jahreskarten: Roland Heri bestätigt Rückgang

Basel. Nachdem die BaZ am Vortag unter dem Titel «Dem FC Basel laufen die Zuschauer davon» publik gemacht hatte, dass der Club bei den Jahreskarten für 2019 erstmals seit zwölf Jahren die 20 000er-Grenze unterschreiten wird, nahm FCB-CEO Roland Heri im Rahmen der Vorschau-Medienkonferenz auf den Rückrunden-Start Stellung und bestätigte indirekt: «Wir haben bis dato 19 467 Jahreskarten verkauft.» Diese Zahl schliesst – im Gegensatz zu den rund 18 000, welche von der BaZ genannt wurden – auch die VIP-Jahreskarten im Hospitality-Bereich mit ein. Dort kam der FCB per Ende 2018 auf 1510 fix vergebene Plätze. Zieht man diese Grösse der Spur nach ab, kommt man auf die rund 18 000 Jahreskarten im Public-Bereich, auf die sich die BaZ bezog.

Verglichen mit dem 31. Januar 2018 verzeichnet der FC Basel damit einen Rückgang, den Heri bei 8,7 Prozent beziffert. Damals hatte er im Public- und Hospitality-Bereich folglich insgesamt 21 322 Jahreskarten verkauft. Am Ende des Kalenderjahres stand er dann bei 22 667 Abos, weil er im Hinblick auf die Champions League eine Sonderaktion lancierte, bei der er Halbjahres-Karten anbot. olg


www.baz.ch

Zurück