Presseschau

Basler Zeitung vom 05.02.2019

Rotblau weltweit

Deutschland

Mit einem 2:0 gegen Schalke 04 hat sich Borussia Mönchengladbach auf den 2. Platz in der Tabelle geschoben. Erneut blieb die Abwehr der Fohlen ohne Gegentreffer, für Yann Sommer war es bereits das zehnte «zu null» in dieser Saison – und das alles in seiner 150. Bundesliga-Partie. Der Übername «Super-Null», den der Goalie zuvor vom Blick verliehen bekommen hat, scheint also zu helfen. Auch Michael Lang kam gegen Schalke, das noch immer ohne Breel Embolo auskommen muss, über die 90 Minuten zum Einsatz.

Einen Wechsel gab es in der 3. Liga. Nachdem Stephan Andrist in der Vorwoche zum VfR Aalen gewechselt ist, wird er dort auf Jürgen Gjasula treffen. Der 33-Jährige ist am 31. Januar von Viktoria Berlin aus der 4. Liga zu Energie Cottbus gewechselt. Der gebürtige Albaner, der in der Saison 07/08 in Basel spielte, soll dem Team mit seiner Erfahrung aus 191 Spielen in der 2. Bundesliga helfen. «Wir sind davon überzeugt, dass Jürgen uns mit seiner Übersicht und Robustheit im Kampf um den Klassenerhalt helfen kann», sagt Trainer Claus-Dieter Wollitz zu seinem Neuzugang.

England

Es war kein gutes Wochenende für die Ex-Basler auf der Insel:

Fabian Schär verlor mit Newcastle 0:1 gegen Tottenham Hotspur. Der FC Arsenal verlor ohne Granit Xhaka (verletzt) und Mohamed Elneny (Ersatz) gegen Manchester City. Bei Southamptons 1:1-Unentschieden gegen Burnley sah Mohamed Elyounoussi nur zu. Aber immerhin hatten Mohamed Salah und Xherdan Shaqiri gestern noch die Chance, diese Bilanz gegen West Ham United auszubessern (n. Red.).

Italien

Am letzten Donnerstag verkündete der FCB den Wechsel von Dimitri Oberlin zum FC Empoli, am Samstag absolvierte der 21-Jährige sein erstes Spiel in der Serie A. Viel geändert hat sich im Vergleich zu seiner Situation in Basel aber nicht: Der Stürmer sass beim 2:2 gegen Chievo Verona eine Stunde lang auf der Bank – und konnte nach seiner Einwechslung keine Akzente setzen.

Eine Liga tiefer, in der Serie B, gibt es seit dem Januar auch wieder einen Spieler mit Basler Vergangenheit: Nach ein paar Wochen bei Rapperswil-Jona ist Michel Morganella zurück nach Italien gewechselt und spielt nach den Engagements bei Palermo und Novara Calcio bei seinem dritten italienischen Club. Nachdem der 29-Jährige beim Tabellenletzten der Serie B, Calcio Padova, in seinem ersten Einsatz im Januar ein Tor erzielt hat, gab es beim 0:0 am Wochenende gegen US Salernitana nur eine Gelbe Karte für ihn.

Spanien

Auch in Spanien gab es einen Wechsel. Nein, Ivan Rakitic spielt noch immer in Barcelona, Tomas Vaclik noch immer in Sevilla und Seydou Doumbia nach wie vor in Girona. Aber in der zweithöchsten Liga ist Neftali Manzambi von Sporting Gijon zum FC Cordoba gewechselt. Das Team liegt in La Liga 2 auf dem 21. von 22. Plätzen – und dürfte im Abstiegskampf auf Tore von Manzambi hoffen, der sich damals zu schade war, beim FC Basel als Aussenverteidiger aufzulaufen.

Ägypten

Nein, Christian Gross war nicht zufrieden mit seinem Team. 2:4 hatte der SC Zamalek im Confederation Cup des afrikanischen Fussballverbands gegen Gor Mahia aus Kenia verloren. Der 64-Jährige sprach im Anschluss an die Partie von «lächerlichen» Fehlern. Nach der ersten Runde ist für Zamalek gegen Atletico Petroleos de Luanda aus Angola und Nasr Athletic Hussein Dey aus Algerien aber noch alles möglich. Das gilt auch für Al Ahly in Afrikas Champions League: Der Club aus Kairo gewann am Wochenende 5:0 gegen den Simba Sports Club aus Tansania – Ahmed Hamoudi sah den Sieg nur von der Ersatzbank aus.

Türke

Eren Derdiyok, der bei Galatasaray nicht mehr gebraucht wird, sucht immer noch einen neuen Verein. Vielleicht kehrt der 30-Jährige zurück in die Schweiz und unterschreibt beim FC Sion. Denkbar ist laut türkischen Medien aber auch ein Wechsel nach China, wo die Clubs sein Gehalt wohl eher stemmen können. Adama Traoré fällt mit einem Kreuzbandriss weiter aus und steht Göztepe Izmir nicht zur Verfügung. Und Ivan Ivanov, der auch in Izmir spielte, bei Altay Izmir, hat sein Abenteuer in der Türkei abgebrochen: Der 30-Jährige hat seinen Vertrag aufgelöst und ist in seine Heimatnach Bulgarien zurückgekehrt. tip


www.baz.ch

Zurück