Presseschau

Basler Zeitung vom 09.03.2019

Von rot bis blau

Die Abwesenden

Das ist sich Marcel Koller im Jahr 2019 nicht mehr gewohnt. Gleich vier Akteure stehen dem FCB-Cheftrainer für das Lugano-Spiel nicht zur Verfügung. Carlos Zambrano und Kevin Bua fehlen verletzt, Fabian Frei und Eder Balanta haben sich am vergangenen Spieltag gegen Thun die achte, respektive die vierte Verwarnung eingehandelt und sind nun gesperrt. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Zdravko Kuzmanovic. Aber nicht etwa, weil dieser sich offenbar nach dem Thun-Spiel bei Trainer Koller über seine späte Einwechslung beschwert hat. Sondern weil er am Donnerstag wegen Wadenproblemen das Training abbrechen musste. Auch am Freitag war der Mittelfeldakteur in der Übungseinheit auf dem Rasen der Brüglinger Ebene nicht anzutreffen.

Die Fasnacht

Für Marcel Koller ist es eine Premiere, was in Basel in der nächsten Woche den Takt vorgibt. Er habe schon viel von der Basler Fasnacht gehört, ob er hingehe, konnte er am Freitag aber noch nicht sagen. Ebenso nicht, ob seine Spieler ein paar trainingsfreie Tage während den «drey scheenschte Dääg» zugute hätten. Viel Freizeit genossen die FCB-Spieler bereits in der vergangenen Woche, als am Montag und Dienstag kein Training angesetzt worden ist.

Der FC Lugano

Seit fünf Partien wartet der FC Lugano im Cornaredo auf einen Sieg. Besser läuft es dem Team von Fabio Celestini auswärts, wo die Tessiner zuletzt zweimal siegten. Dennoch trennen Lugano von Basel nach wie vor stolze 17 Zähler.


www.baz.ch

Zurück