Presseschau

Basler Zeitung vom 18.05.2019

Von rot bis blau

Bescheidenes Interesse

Ticketverkauf Bis am Freitag hat der FC Basel rund 5500 Tickets für den Cupfinal verkauft. Das entspricht der Zahl, die er beim Schweizerischen Fussballverband bestellt hatte. Maximal wären jedem der beiden Vereine vom Verband 12 000 Tickets zugestanden.

Erfolg trifft...

12 Siege. 18 Spiele hat der FC Basel in diesem Kalenderjahr absolviert, 16 in der Liga und zwei im Cup. Verloren hat er in dieser Zeit einmal, am letzten Sonntag im Stade de Suisse gegen die Young Boys. Anders ausgedrückt: Nach einer Hinrunde, die sportlich kaum jemanden von den Sitzen gerissen hatte, hat sich der FCB gefangen und weist resultattechnisch eine formidable Formkurve auf.

... auf Flaute

2 Siege. Cupfinalgegner Thun erlebt das pure Gegenteil: Seit dem gewonnenen Viertelfinal gegen Lugano haben die Berner Oberländer von 13 Spielen gerade mal noch zwei gewonnen. Zuletzt erlebten sie im Letzigrund nach rabenschwarzen fünf Minuten und drei Zürcher Toren in dieser Phase eine enttäuschende Hauptprobe für den Cupfinal. Anders ausgedrückt: Für die Thuner spricht in Sachen Form wenig.

Direkte Bilanz

Ausgeglichen. Dafür hilft Thun, dass man den Cupfinal auch gewinnt, wenn man ihn nicht verliert. Der Verein lässt verlauten, dass der FC Basel im Final als «klarer Favorit» gelte. Die Bilanz aus den drei bisherigen Ligaduellen mit Basel ist bei je einem Sieg allerdings ausgeglichen. In Erinnerung bleibt vor allem Thuns 4:2-Sieg in der Stockhorn-Arena, nachdem die Basler 2:0 in Führung gegangen waren. Diese Partie darf die Oberländer zumindest auf einen Exploit am Sonntag hoffen lassen.

Lange Wartezeit

64 Jahre. Das Warten auf Titel hat in Bern Tradition. Die Young Boys durchlebten eine Durststrecke von 32 Jahren, bis sie 2018 wieder einmal die Super League gewonnen haben. Thun hat in seiner Geschichte noch keinen Titel geholt, steht am Sonntag aber nicht zum ersten Mal im Cupfinal. 1955 verloren die Berner Oberländer gegen La Chauxde-Fonds 1:3. Nach 64 Jahren Warten haben die Thuner am Sonntag die nächste Chance


www.baz.ch

Zurück