Presseschau

Basler Zeitung vom 25.06.2019

Ein bisschen Normalität

Die Basler sind im Trainingslager am Tegernsee angekommen.

Eswar ein ruhiges Wochenende für den FC Basel. Zumindest im Vergleich zu dem, was in den vergangenen Tagen alles so rund um den Verein passiert ist. Nach der Verkündigung des neuen Sportchefs Ruedi Zbinden am Freitag hat es der FCB tatsächlich geschafft, 48 entspannte Stunden aneinanderzureihen, ehe die Woche gestern mit einer weiteren Personalie eröffnet wurde: Jörg Stiel wechselt aus dem Nachwuchs der Basler zu Xamax Neuchâtel und wird dort Torhütertrainer der Super-League-Mannschaft.

Die FCB-Profis sind währenddessen ins Trainingslager nach Rottach-Egerngereist, wo sieam Abend ein erstes Mal auf dem Rasen standen, ehe es heute gleich mit zwei Einheiten weitergeht. 28 Spieler hat Trainer Marcel Koller mitgenommen, auch die Nationalspieler, die inzwischen ihre Ferien beendet haben und in die Vorbereitung einsteigen. Verstärkt werden die Profis durch drei Spieler aus dem Nachwuchs: Torhüter Jozef Pukaj sowie Tician Tushi und Yannick Marchand, die beide schon ihre Einsätze in der Super League hatten.

Drei Testspiele stehen für den FCB auf dem Programm: Morgen treffen die Basler um 19 Uhr auf 1860 München, am Sonntag spielt man dann gegen Wacker Innsbruck, und am 3. Juli geht es am Tag vor der Rückreise nach Basel gegen Rubin Kasan. Das ganz normale Programm also.

Und trotzdem dürfte es wohl keinen überraschen, wenn es aus dem Lager der Basler noch die eine oder andere Meldung geben sollte, die aktuell niemand auf der Rechnung hat.

Tilman Pauls, Rottach-Egern


www.baz.ch

Zurück