Presseschau

Basler Zeitung vom 26.06.2019

Lauschige Abende am Tegernsee

Rotblauer Sparfuchs

Im Park-Hotel Egerner Höfe lässt es sich aushalten. Es gibt eine schöne Alm gleich neben dem Haupthaus, einen Spa-Bereich natürlich auch und eine Küche, bei der sich selbst die Champions-League-Köche des FCB tief beeindruckt verneigen. Es gibt einen schönen Garten, eine beeindruckende Auswahl an kalten Getränken und – nicht zu unterschätzen – eine stabile Internetverbindung. 38 Zimmer haben die Basler in diesem Jahr für zehn Nächte in Beschlag genommen, um sich bei bester Versorgung auf die Saison vorzubereiten. Aber wer sagt denn, dass das nicht auch auf dem Campingplatz Wallberg möglich ist. Dort würde man für 38 Zeltplätze – ohne Frühstück – nicht mal 3000 Euro zahlen. Und für diejenigen, die auf ein Einzelzimmer bestehen, könnte man für 8.20 Euro pro Tag ein Wohnmobil abstellen. Dafür hätte man lauschige Abende in unmittelbarer Seenähe und ganz viel Zeit, vor der Saison ein Team zu werden. (tip)

Eingesparter Betrag: 59 819,66 Fr.

Zwischentotal der BaZ-Tipps: 59 819,66 Fr.

Im laufenden Geschäftsjahr will der FC Basel die Kosten um 21Millionen Franken senken. Ein Anfang ist mit dem Abschied von Marek Suchy und Marco Streller sowie dem neuen Doppelmandat für Sportchefscout Ruedi Zbinden bereits gemacht. Die BaZ hilft bis zum Saisonstart mit mehr oder weniger ernst gemeinten Tipps mit, damit die rotblaue Rechnung am Ende aufgeht.


www.baz.ch

Zurück