Presseschau

Basler Zeitung vom 28.06.2019

Der Kluge reist im Zuge

Rotblauer Sparfuchs

Der Kluge reist bekanntlich im Zuge. Und weil der FC Basel ja in Zukunft wieder mehr kluge Entscheidungen treffen will, würde sich Ende Juni doch eine Zugfahrt zum wichtigen Spiel gegen den PSV Eindhoven anbieten. Klar, mit der Deutschen Bahn braucht man schon ein bisschen Glück, dass man pünktlich – oder überhaupt – ankommt. Oder dass man immerhin einen ICE mit funktionierender Klimaanlage erwischt. Aber es wäre doch eine Option, am Morgen nach dem Spiel beim FC Sion für 199,80 Euro pro Person (1. Klasse, Hinund Rückweg) am Badischen Bahnhof in den Zug zu steigen.

Klar, mit sechseinhalb Stunden ist die Fahrt nach Holland relativ aufwendig. Aber man könnte die Zeit sinnvoll nutzen: Mit einer ersten Analyse des Saison-Auftakts zum Beispiel oder mit der Vorbereitung auf PSV. Und für die körperliche Vorbereitung ist auch gesorgt, wenn die rot-blaue Reisegruppe bei den zwei Umstiegen in Köln und Düsseldorf durch die Bahnhöfe hetzen muss, um den jeweiligen Anschluss noch zu erreichen. (tip)

Eingesparter Betrag: 56 129 Fr.

Zwischentotal der BaZ-Tipps: 127198.66 Fr.

Im laufenden Geschäftsjahr will der FC Basel die Kosten um 21 Millionen Franken senken. Ein Anfang ist mit dem Abschied von Marek Suchy und Marco Streller sowie dem neuen Doppelmandat für Sportchefscout Ruedi Zbinden bereits gemacht. Die BaZ hilft bis zum Saisonstart mit mehr oder weniger ernst gemeinten Tipps mit, damit die rot-blaue Rechnung am Ende aufgeht.


www.baz.ch

Zurück