Presseschau

Basler Zeitung vom 16.07.2019

Elektronische Nachwuchsförderung

Rotblauer Sparfuchs

Das Konzept «Für immer Rotblau» ist noch nicht über Bord geworfen. Also ist es an der Zeit, es endlich konsequent umzusetzen: Wer bei den Fussballern auf den eigenen Nachwuchs setzt, um Kosten zu sparen und diesen gleichzeitig zu fördern, sollte dies in seiner E-Sport-Abteilung erst Recht tun: Die Profiverträge mit den Deutschen Florian «Cody der Finisher» Müller und Tim «The Strxnger» Katnawatos sowie dem Argentinier Nicolas «Nicolas99FC» Villalba und dem Zürcher Oberländer Luca «LuBo» Boller sind sofort aufzulösen, um nur noch im heimischen Teich zu fischen. Das Scouting gestaltet sich ziemlich simpel: Ein Aufruf auf der eigenen Homepage genügt, und der FCB wird überschwemmt von pickligen Teenagern, die sich nichts Schöneres vorstellen können als mit ihrem Hobby Geld zu verdienen. Also ungefähr so, wie wenn man das im Fussball machen würde – mit dem Unterschied, dass man in der ganzen Nordwestschweiz bestimmt ein paar unermüdliche Knüppelkünstler findet, die Weltklasse-Potenzial haben und für einen Mindestlohn auf den Bildschirm starren. Kurzfristige sportliche Rückschläge müsste man dafür wohl – wie zuletzt auf dem grünen Rasen – in Kauf nehmen. Und auch die unmittelbare Einsparung wäre nicht enorm, da es ja um laufende Verträge geht, deren Auflösung auszuhandeln wäre. Der langfristige Effekt jedoch ist grösser und enthält eine Bonusklausel. Denn mit dem Anfixen der Basler Game-Gemeinde könnte gelingen, was mit dem Einkauf auswärtiger Videospieler schwer vorstellbar ist: Dass sich die Playstation- und die FCB- Community (so heisst das heute) gegenseitig entdecken und für Wachstumsraten sorgen, die sich positiv auf die Jahresrechnung auswirken. Genau darum geht es ja letztlich. (olg)

Eingesparter Betrag: 50 000 Fr.

Zwischentotal der BaZ-Tipps: 4911 710.36 Fr.

Im laufenden Geschäftsjahr will der FC Basel die Kosten um 21Millionen Franken senken. Ein Anfang ist mit dem Abschied von Marek Suchy und Marco Streller sowie dem neuen Doppelmandat für Sportchef-Scout Ruedi Zbinden bereits gemacht. Die BaZ hilft bis zum Saisonstart mit mehr oder weniger ernst gemeinten Tipps mit, damit die rotblaue Rechnung am Ende aufgeht.


www.baz.ch

Zurück