Presseschau

Basler Zeitung vom 20.08.2019

Sommer der rotblauen Wandervögel

Rotblau weltweit

Tilman Pauls

Auch in diesem Sommer haben viele ehemalige Spieler des FCB den Club gewechselt und suchen nun ein neues Abenteuer. Die BaZ gibt einen Überblick:

Deutschland

Seinen Auftakt in Deutschland hatte sich Marek Suchy sicher komplett anders vorgestellt. Im DFB-Pokal sorgte er mit einem Eigentor dafür, dass der FC Augsburg in der ersten Runde beim SC Verl ausschied. Und an diesem Wochenende verlor er mit 1:5 gegen Borussia Dortmund; mit Manuel Akanji. Vom Portal «spox» bekam der ehemalige Basler Captain trotz fünf Gegentreffern die genügende deutsche Note 3: «Er liess sich wenig zuschulden kommen.» Ein ganz kleiner Lichtblick eines ansonsten verunglückten Auftakts. Breel Embolo hat sich währenddessen beim 0:0 gegen seinen Ex-Verein Schalke 04 in Mönchengladbach vorgestellt. Weil Jonas Hofmann ausfiel, rutschte der Stürmer in die Startelf und zeigte dort viel Einsatz. Für ein Tor reichte es allerdings nicht, und Embolo wurde ausgewechselt. Im Tor stand Yann Sommer und blieb im ersten Spiel zum ersten Mal ohne Gegentor. Und auf der Ersatzbank sass Michael Lang. Also dort, wo er diese Saison seinen Stammplatz haben wird, sofern er nicht wechselt. Einige Ligen weiter unten hat auch Jürgen Gjasula wieder einen neuen Verein. Nachdem der 33-Jährige den FCB 2009 verlassen hatte, stand er bei acht Clubs unter Vertrag. Sein aktueller Arbeitgeber ist der FC Magdeburg in der 3. Liga, für den Gjasula bisher alle Partien in der Liga sowie das Cupspiel gegen Freiburg bestritten hat. Der Stürmer wartet aber auch nach dem 0:0 gegen Chemnitz noch auf seinen ersten Treffer.

England

Es war ja abzusehen, dass es für Albian Ajeti nicht ganz einfach werden würde bei West Ham in der Premier League. Allerdings ist der Stürmer seinem ersten Einsatz nun einen Schritt näher gekommen. Gegen Brighton & Hove Albion sass er immerhin auf der Bank und sah dabei zu, wie sein Konkurrent Chicharito das Tor beim 1:1 erzielte. Aber ganz egal, was in dieser Saison noch passiert, auf Birkir Bjarnason wird Ajeti nicht treffen. Der Isländer hat seinen Vertrag mit Aston Villa aufgelöst und ist noch ohne neuen Club. Und auch ein Duell mit Mohamed Elyounoussi ist unrealistisch. Nachdem der Norweger in Southampton kaum zu Einsätzen kam, steht er offenbar vor einer Leihe zu Besiktas Istanbul. Aldo Kalulu hat am Wochenende mit Swansea das erste Spiel in der Championship gegen Preston gewonnen. Er hat sich dabei aber verletzt und musste ausgewechselt werden.

Spanien
Nein, Simone Grippo hat nicht den Verein gewechselt. Aber nachdem der Innenverteidiger sich im letzten November das Kreuzband gerissen hatte, war sein Einsatz mit Real Saragossa gegen Teneriffa so etwas wie ein Neustart für den 30-Jährigen. Eswar Grippos insgesamt 41. Spiel in der zweiten spanischen Liga und beim 2:0 blieb Saragossa ohne Gegentreffer. Aber auch in der Segunda Division gab es aus rotblauer Sicht noch einen Abgang zu verzeichnen: Seydou Doumbia setzt seine beeindruckende Reise durch die Fussball-Welt nach 22 Einsätzen und drei Toren für den FC Girona fort. Der 31-jährige Stürmer ist bei Partizan Belgrad im Gespräch.

Frankreich

Mit GC wollte Charles Pickel nicht in der zweithöchsten Schweizer Liga spielen. Also wechselte der ehemalige FCB-Junior nach Frankreich – wo er mit Grenoble in der zweithöchsten französischen Liga spielt. Und Pickel ist in der Ligue 2 gleich Stammspieler: Der 22-Jährige spielte in der vierten Ligapartie zum vierten Mal über 90 Minuten im defensiven Mittelfeld. Allerdings wartet er mit seinem neuen Club noch auf das erste Erfolgserlebnis: Das 1:1 gegen Troyes war das dritte Remis der Saison. Das vierte Spiel hat Grenoble gegen Ajaccio verloren.

Türkei

Für Eren Derdiyok hat dieses Wochenende ein neues Kapitel begonnen. Der Stürmer spielt immer noch in der türkischen Liga, allerdings nicht mehr für Galatasaray Istanbul, sondern für Göztepe Izmir. Zum Auftakt verlor der Verein, der sich im Sommer von Adama Traoré getrennt hat, mit 0:1 gegen Antalyaspor. Derdiyok stand 90 Minuten auf dem Platz, konnte aber kein Tor erzielen. Das gilt auch für Giovanni Sio, der sein Abenteuer in den Vereinigten Arabischen Emiraten bei Al Ittihad Kalba beendet hat und neu ebenfalls in der Türkei spielt. Der 30-Jährige hat bei Genclerbirligi Ankara einen Vertrag über zwei Jahre unterschrieben.

Bulgarien

Von seinem Kreuzbandriss im Januar 2014 hat Ivan Ivanov sich noch immer nicht erholt. Seit seinem Abgang aus Basel sucht der Innenverteidiger sein Glück und ist nach Stationen in Bulgarien, Russland, der Türkei und Litauen inzwischen in der zweiten Liga Bulgariens gelandet. Der 31-Jährige spielt seit dem Sommer für den PFC Vihren in Sandanski im Südwesten des Landes.


www.baz.ch

Zurück